Paper

Papiermaschinenhersteller aus der ganzen Welt zählen seit Jahren auf die einzigartige Infrastruktur und die führende technologische Kompetenz der STI Group. Über Jahre hinweg entwickelte die STI Group Veredlungstechnologien, welche höchste wirtschaftliche Leistungsansprüche von Bauteilen wie Zylindern, Siebkörben, Kalanderwalzen oder Rakeln in höchster Qualität erfüllen. Ziel und Zweck sind höhere Korrosionsbeständigkeit, hervorragende Anti-Ad­häsions­eigen­schaften, grössere Resistenz gegen Temperatureinflüsse und mechanischen Verschleiss. Höhere Anlagenverfügbarkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der Lifecycle-Costs ist das Resultat. Bei Bedarf bietet STI Group einen «STI Express Service» an.

goLeft
goRight
Siebkorbfertigungsanlage

Die Siebkorbfertigungsanlage der STI Group kombiniert Highend-Elektropolier- und Verchromungsverfahren. Das Verfahren erfüllt damit  höchste funktionale und wirtschaftliche Ansprüche. Die von STI Group veredelten In- und Outflow-Siebkörbe und -Siebschalen zeichnen sich durch maximale Verschleiss- und Schlagbeständigkeit, exakt definierte Schlitzweiten oder Bohrungen sowie durch einwandfreies Sortierverhalten aus. Dabei werden die festgelegten Mindestschichtdicken und individuell spezifizierten Toleranzen genau eingehalten und in reproduzierbarer Qualität hergestellt. 

Durchlaufverchromung für Rakelwellen

STI Group bietet ein innovatives Durchlaufverfahren, welches Rakelwellen zum Präzisionsinstrument mit langer Lebenszeit macht. In der computergesteuerten Verchromungsanlage der STI Group werden profilierte und glatte Rakel bis 12 m Länge einzeln und nach individuellen Parametern beschichtet. Höhere Schichtdicken und eine wesentlich höhere Härte resultieren in maximale Verschleissbeständigkeit, höchsten Standzeiten und geringen Ausfallzeiten. Für alle Rakel der Horst Sprenger GmbH (Marktführerin für Dosiersysteme der Papierindustrie) ist die computergesteuerte Durchlaufverchromungstechnologie der STI Group Standard.

Konturgeschliffene Spiegelhochglanzoberflächen für die Produktion von Hochglanzpapier

Die konturgeschliffenen Spiegelhochglanzoberflächen mit einer Oberflächengüte von Rmax < 0.1  sind eine Spezialität der STI Group. Spiegelhochglanzoberflächen werden für die Produktion von Hochglanzpapier benötigt und zeichnen sich insbesondere durch ein gutes Ablöseverhalten sowie hervorragende Temperatur- und Verschleissbeständigkeit aus.